Skizzen und Graphiken


Beitrag 5. Jun 2016, 22:24

Beiträge: 54
Wohnort: London
Geschlecht: nicht angegeben

Bild

Bild

Beitrag 5. Jun 2016, 22:35

Beiträge: 54
Wohnort: London
Geschlecht: nicht angegeben

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Beitrag 2. Jul 2016, 18:08

Beiträge: 92
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
schick. an was für eine art spiel hast du so gedacht?
mit ballern oder eher taktisches geschiebe..
ich dachte dir schwebt eher ein brettspiel vor als ein mobile spiel?

Beitrag 19. Jul 2016, 14:37

Beiträge: 54
Wohnort: London
Geschlecht: nicht angegeben

Ich hoffe das klappt mit den Bildern.
Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf Strategie.

Ich dachte mir man sollte stufenlos zwischen 3 Detailaufstufen auf der Karte zoomen können.

Bild

Das wär die Übersichtskarte, gut zur Navigation

Bild

Die Umgebungskarte zeigt Einheiten und Land + Wasser info an.

Bild

Die detaillierte Karte ist gut zum bauen und kämpfen.

Beitrag 25. Jul 2016, 01:47

Beiträge: 92
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
was ich an diesen frühen ansätzen definitiv gut finde ist, dass es in deiner spielewelt eine menge platz hat - schön weitläufig!

im neuen civilization 6 wirkt die welt demgegenüber wieder so klein, zusammengestaucht und alles ist immer so mit candy kram vollgestopft.

eine welt die ich entdecken will, sollte erfüllt sein von riesigen wäldern und mächtigen gebirgen die zerfrucht werden von unüberwindlichen flüssen. warum nicht mal endlose weitläufige, wirklich lebensfeindliche landschaften, die der spieler niemals alle entdecken geschweige denn besiedeln könnte. trotzdem gibt es natürlich hotspots, an denen sich dann handel, krieg und auch piraterie abspielt.

dasselbe kann auch für das meer gelten. die alten karavellen und galeonen sind ja immer den winden gefolgt und daher immer wieder auf denselben routen unterwegs gewesen. dazwischen lag oft unbekanntes niemandsland. auch der grossteil der küsten war für segelschiffe unschiffbar wegen der gefahr von untiefen. die position von hafenstädten und handelsposten war sorgfältig danach ausgewählt wie leicht sie von der see anzusteuern waren, trotzdem waren sie oft schwer zugänglichkeit und versteckt und für nicht-ortskundige war das anlaufen mit vielen natürlichen gefahren verbunden.

diese herausforderungen habe ich bisher noch nie in einem spiel umgesetzt gesehen.

Beitrag 13. Aug 2016, 18:17

Beiträge: 54
Wohnort: London
Geschlecht: nicht angegeben

Bild

Furchtbare Skizze aber die Idee ist, man sieht einen bestimmten Bereich als Karte, dann gibt es den Bereich über den man etwas weiß, als Symbole , dann den dunkeln Bereich. Eine Karte hatte ich schon hochgeladen.
Ich werde Yun ein paar seemonster und andere gestalten zeichnen lassen. Die Idee ist, dass Ortskenntnisse, wie zB eine starke Strömung, auf Karten als Gestalt dargestellt wird, wie es früher häufig gemacht wurde. Somit schmilzt Phantasie und Realität ein wenig.

Links am Bildrand ist eine Zeitleiste mit kommenden Ereignissen, zB Schiff kommt an.

Rechts eine Liste aller Einheiten

Beitrag 13. Aug 2016, 18:20

Beiträge: 54
Wohnort: London
Geschlecht: nicht angegeben

Bild

Einheiten Überblick. Personen mit Bewaffnung, Schiff, Ausrüstung, Wahre/Lagerraum

Beitrag 13. Aug 2016, 18:22

Beiträge: 54
Wohnort: London
Geschlecht: nicht angegeben

Beispiel Schiffsausrüstung

Bild

Beitrag 13. Aug 2016, 18:25

Beiträge: 54
Wohnort: London
Geschlecht: nicht angegeben

Beispiel Personen Waffen

Bild

Bild

Beispiel Boot

Bild

Beitrag 13. Aug 2016, 21:19

Beiträge: 92
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Die Idee mit deiner Karte, die umgeben ist mit einer abstrahierteren Pergamentkarte find ich gut.

Hast du dir schonmal das neue Civ6 angeschaut? Die haben nämlcih einen Schritt in diese Richtung gemacht. Dem Fog of War wurde ein Sepia-ToonShader verpasst, wodurch ein Pergamentllook erzielt wurde und zwar für alles Land, was sich ausserhalb des Sichtradius befindet.


Ich finde die Betonung auf die Visualisierung von Wissen über Winde und Strömungen und Handelsrouten sehr gut für ein Piratenspiel. Genau dieses Wissen war entscheidend in der Seefahrt.
Vielleicht erlangt man als Spieler dieses Wissen neben dem Erforschen auch zusätzlich über Austausch mit anderen Seeleuten. Weitererzähltes Wissen hätte dann spekulativeren Charakter und kann auch fehlerhaft sein.
Vielleicht sollte das dann auf der Karte gekennzeichnet sein? (zBsp "Diese Ströumung basiert auf einem Gerücht") Vielleicht sollte man als Spieler die Möglichkeit haben zu entscheiden welche Informationen auf der Karte verzeichnet sind?

Wie wäre es wenn man sich den unbekannten Bereich der Karte mit einem einfachem Baukasten selbst zusammenbastelt und aktualisiert?


Zurück zu "Piratenspiel"


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron